Kiesgruben

Die meisten Kiesgruben, in denen Kiesabbau betrieben wird, können besichtigt und teilweise auch für den Unterricht benutzt werden. Eine Anmeldung ist stets obligatorisch.

Verschiedene Gruben enthalten öffentlich zugängliche Reservate, die unter naturschützerischen Gesichtspunkten hergerichtet wurden und entsprechend gepflegt werden. Sie laden ein zum Beobachten und Verweilen.

In einigen Kiesgruben findet man beschilderte Lehrpfade. Ergänzend dazu sind spezielle Führer vorhanden. Eine Voranmeldung ist erwünscht. Informationstafeln, welche an diversen Standorten angebracht sind, machen auf die vorhandene Flora und Fauna aufmerksam.

Grubenstandorte Mitglieder Stiftung Landschaft und Kies und KSE Bern
Kontaktdaten der Mitglieder

webcontact-landschaftundkies@itds.ch